Trainingslager in Malente

Malente, 02.01.2018 bis 07.01.2018

Der Bericht folgt.


Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2017

Berlin, 14.12.2017 bis 17.12.2017

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2017

 

Während in Kiel das Internationale Weihnachtsschwimmfest stattfand, machten sich sieben Wikinger auf den Weg nach Berlin, um an den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften teilzunehmen. Insgesamt standen 9 Einzelstarts und vier Staffeln auf dem Programm. Den größten Anteil hatte Benji, der gleich sieben Starts auf dem Zettel hatte. Sven ging über 800m Freistil an den Start und Finn über seine Paradestrecke 50m Brust. Lili, Nele und Thore verstärkten das Team für die Staffeln.

 

Nach der Anreise am Mittwoch erfolgte die Akkreditierung und eine kleine Trainingseinheit, denn es sollte gleich am Donnerstag für vier Wikinger mit der 4 x 50m Mixed Staffel losgehen. In der Besetzung Lili, Finn, Benji und Nele gingen sie an den Start und blieben im Bereich ihrer Bestzeiten und der Staffelzeit. Das war ein gelungener Einstieg und so freuten sich alle auf die nächsten Tage.

An den kommenden Tagen hatte dann Benji ein volles Programm und zeigte, dass er seine Zeiten bestätigen kann oder diese sogar verbesserte. So sprangen sogar drei neue Vereinsrekorde heraus. Aber auch Silas ließ es sich nicht nehmen und sicherte sich einen Eintrag in die Ewige Bestenliste.

 

Nach den ersten Wettkampfmetern wollten wir es uns nicht nehmen lassen, die kulinarischen Bestseller zu testen und so haben wir uns alle im griechischen Restaurant „Asteria“ zusammengefunden, um gemütlich beisammen zu sitzen und zu essen. Die Portionen waren gigantisch und lecker, wir hatten viel Spaß und die griechische Gastfreundlichkeit war genial.

 

 

Das Highlight sollte aber noch passieren. Nach allen Einzelstarts und den Staffeln schaffte es Benji am Sonntag über 100 Schmetterling im Vorlauf in das C-Finale. Im C-Finale konnte er seine Vorlaufzeit verbessern und deutlich im Bereich seiner Bestzeit bleiben, die er erst vor einem Monat aufgestellt hat! Nach diesen anstrengenden vier Tagen und tollen Leistungen kann Trainer Denis voll zufrieden sein.


Jugendsportler-Ehrung der Stadt Kiel

Kiel, den 24.11.2017

Vier Wikinger waren zur Ehrung eingeladen ...

Unsere erfolgreichen jungen Schwimmer, Frieda Keussen, Joelle Emilia Stein, Jonas Koch und Benjamin Röhrig hatten alle in den vergangenen 12 Monaten zumindest einen Landesmeistertitel errungen, Benjamin sogar einen Norddeutschen Meistertitel.

Leider konnten nur Joelle und Benjamin im großen Ratssaal des Kieler Rathauses dabei sein. Schade für Frieda und Jonas, dass sie sich diese feierliche Ehrung entgehen lassen mussten.

Für die Besten aller in Kiel vertretenen Sportarten wurde vom Leiter des Kieler Sportamtes die Würdigung der sportlichen Leistungen vorgenommen und für jeden eine Urkunde und eine Medaille mit eingraviertem Namen übergeben.

Allen Vieren gilt unser herzlicher Glückwunsch und natürlich hoffen wir auch in der Zukunft weitere schöne Erfolge mit euch erleben zu können! (gk)


SHSV- Kurzbahnmeisterschaften 2017

Kiel, 04./05.11.2017

Tolle Leistungen bei den SHSV Landesmeisterschaften in Kiel.

7x Einzelgold, 8x Silber und 1x Bronze sowie Doppelgold für die Männerstaffeln und Doppelbronze bei den Damen waren das Resultat des vergangenen Wochenendes!

Für einen Großteil des Medaillenspiegels sorgte Benjamin Röhrig. Er sicherte sich 5x Gold und 2x Silber und war damit unser erfolgreichster Athlet. In einem insgesamt stark besetzten Wettkampf stand er als einziger Wikinger dieses Mal in zwei Finalläufen (100m Rücken und 100m Schmetterling), die er beide für sich entscheiden konnte. Außerdem war er in beiden Staffeln mit am Start. Weitere Medaillen gehen auf das Konto von Finn, der sich zweimal Silber in der offenen Klasse über die Sprintstrecken (50m Brust und Freistil) sicherte. Auch Joelle holte Doppelsilber über ihre favorisierten Rückenstrecken. Im Jahrgang 2000 hatten wir über 200m Brust sogar zwei Schwimmer auf dem Podium mit Bennet auf dem zweiten und Johann auf dem ersten Platz. Johann holte sich zudem noch Bronze über die halbe Distanz. Auch im Nachwuchsbereich gibt es sehr erfreuliche Nachrichten. Einer unserer Jüngsten, Matti Borawski holte sich Silber über 200m Brust. Herzlichen Glückwünsch! 

Persönliche Bestzeiten: 37

Platzierungen: 9x Gold, 8x Silber und 3x Bronze


43. Internationaler Förde - Pokal 2017

Flensburg, 23./24.09.2017


Text ausklappen

Leistungsexplosion beim 43. Internationalen Förde-Pokal

Ein Festival der Vereinsrekorde, Veranstaltungsrekorde, Bestzeiten und viel Teamgeist!!!

Flensburg und nicht der Kieler Stadtteil Gaarden war daher das Ziel einer Busfahrt, die am vorletzten Septemberwochenende zu früher Stunde die erste Etappe der Teilnahme am 43. Internationalen Förde-Pokal darstellte. Mit 32 Schwimmerinnen und Schwimmern waren die Wikinger so stark vertreten wie selten zuvor auf einem Wettkampf außerhalb der Landeshauptstadt.


Ironman Wales 2017

Pembrokeshire, Wales 10.09.2017

Nach insgesamt 3,86 km schwimmen, 180 Kilometern auf dem Rad und einem Marathonlauf über 42,195 km ist es geschafft und Silas hat seinen ersten Ironman grandios gemeistert. Am Ende steht eine Zeit von 10:51:39 Stunden und der Sieg in seiner Altersklasse! Was für eine Leistung!
Herzlichen Glückwunsch!
Weitere Eindrücke und Impressionen folgen! 

 

Silas Wettkampfbericht findet ihr auf seiner Seite.


European Lifesaving Championships 2017

Belgien, 3. bis 9. September

@Daniel-André Reinelt

Neben Silas war noch eine weitere Athletin vom SV Wiking vergangene Woche unterwegs. Theresa startete für die deutsche Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften im Rettungsschwimmen, die vom 3. bis 9. September in Belgien stattfanden. Allein die Qualifikation für die Europameisterschaften stellt schon eine großartige Leistung dar, aber Theresa zeigte eindrucksvoll, dass ihre Nominierung mehr als gerechtfertigt war.

In Brügge (4.9.-6.9.) standen zunächst die Pool-Wettbewerbe auf dem Programm. Danach wurden am Strand von Ostende (6.9.-9.9.) die Beach- und Ocean-Disziplinen durchgeführt.

Im Pool konnte Theresa drei Bronze-Medaillen mit den Staffeln gewinnen (4x50m Hindernisstaffel, 4x25m Puppenstaffel und 4x50 Gurtretterstaffel.Besonders konnte sie allerdings über die 100m Lifesaver (100m Retten mit Flossen und Gurt) überzeugen.3. Platz (1:01.33), einzige Einzelmedaille bei den Frauen und im Vorlauf Deutscher Rekord mit 1:00,97!

O-Ton von Theresa: „Ich hätte niemals gedacht, dass ich eine Einzelmedaille gewinnen kann. Das ist unglaublich, Bestzeit um fast 2s verbessert und dazu noch Deutscher Rekord. Ich wusste, dass ich fit bin, aber das ich es so umsetzen kann, ist wirklich unbeschreiblich.“ In den Beach- und Ocean-Disziplinen lief es leider nicht wie erhofft. Am Ende musste sich das deutsche Team sehr knapp dem Nationalteam aus Italien geschlagen geben.

Vorlauf: Bahn 3, Min.: 178/Finale: Bahn 5, Min.: 499


Trainingslager Dänemark

Skærbæk (DK), 13.08.-24.08.2017

Text ausklappen

Trainingslager Skærbæk (DK) vom 13.08.2017 - 24.08.2017

Diesen Sommer ging es für die 23 SchwimmerInnen der Leistungsgruppen und des Leistungsnachwuchses ins Trainingslager nach Skærbæk (DK). An den kommenden zwölf Tagen im Ferienkomplex Skærbæk Fritidscenter sollten wir viel Spaß haben und eine gute Vorbereitung auf die nun anstehende Kurzbahnsaison bekommen.Die Anreise wurde in Fahrgemeinschaften geplant und so reiste ein großer Teil der SchwimmerInnen am Sonntag gegen Mittag an. Zügig wurden die Ferienhäuser bezogen und für die kommende Zeit hergerichtet. Dabei kamen die Kühlschränke an ihre Grenzen, um den ganzen Proviant aufnehmen und lagern zu können. Nach einer kurzen Einweisung von Denis, ging es dann zur ersten von insgesamt 19 Trainingseinheiten in die Schwimmhalle. Hier konnten wir auf ein luxuriöses Platzangebot zugreifen und über den gesamten Zeitraum das gesamte Becken, sechs Bahnen voll nutzen. So starteten wir in das Trainingslager und waren gespannt auf die kommenden Trainings- und Landeinheiten.